St. Marien Aktuell



Lebendiger Adventskalender
Im Advent 2017 laden wir zum „lebendigen Adventskalender“ ein. Drei Familien aus unserer Gemeinde öffnen ihre Türen und laden bei Tee und Keksen zum gemeinsamen Singen ein. So können wir die kommende Adventszeit gemeinsam auf eine ganz besondere Weise erleben:

„Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch,
dass der König der Ehren einziehe!“
Psalm 24,7

Die Termine sind folgende Freitage:
01., 08. und 15.12.2017 jeweils um 18.00 Uhr.

Die genauen Adressen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief!



Gottesdienste zur Adventszeit und zum heiligen Christfest sowie zum Jahreswechsel
Die Adventszeit als Bußzeit möchte auf das Geschehen der Weihnacht vorbereiten. In besonderer Weise dienen hierzu die Gottesdienste am Mittwoch (6.12.;  13.12.; 20.12.), die jeweils um 18.30 Uhr als Beicht- und Abendmahlsgottesdienst in gekürzter Form gefeiert werden, aber selbstverständlich auch die  Hauptgottesdienste an den Adventssonntagen.
Am Heiligen Abend (24.12.) wird zu drei Gottesdiensten, die je einen unterschiedlichen Charakter haben, eingeladen. Um 14.30 Uhr feiern wir eine Andacht mit Krippenspiel. Kinder und Erwachsene proben eifrig und freuen sich darauf weiterzusagen, dass der Heiland der Welt geboren ist. Um 16.00 Uhr feiern wir  unsere liturgische Vesper. Zwischen diesen beiden Gottesdiensten bläst unser Posaunenchor. Die Christnacht mit Feier des Heiligen Abendmahls wird um  22.00 Uhr unter der Leitung von Bischof em. Dr. Jobst Schöne D.D. gefeiert werden. Den 1. Weihnachtsfeiertag begehen wir mit einer Beichtandacht um 09.30  Uhr, der mit einem Festgottesdienst zum Heiligen Christfest um 10.00 Uhr fortgesetzt wird. Der 2. Weihnachtsfeiertag steht ganz im Zeichen des Erzmärtyrers  Stephanus. In besonderer Weise wollen wir an diesem Tage der verfolgten Christen weltweit gedenken und für sie beten. Er beginnt um 09.30 Uhr mit der  Beichtandacht und wird um 10.00 Uhr mit einem Hauptgottesdienst mit Feier des Heiligen Altarsakraments fortgesetzt.
Am 31. Dezember, dem Altjahresabend, - in diesem Jahr ein Sonntag - feiern wir um 09.30 Uhr eine Beichtandacht und um 10.00 Uhr einen  Abendmahlsgottesdienst. Am Neujahrstag findet um 11.00 Uhr ein Beicht- und Abendmahlsgottesdienst in unserer St. Marienkirche statt. Am Samstag, dem 6.  Januar 2018, feiern wir um 18.30 Uhr das Epiphaniasfest mit einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst.
Herzliche Einladung zu diesen Gottesdiensten!



Lettland-Reise vom 3. bis 10. Juli 2018 – Abschluss des Sängerfestes,
Treffen mit Erzbischof Vanags stehen auf dem Programm
Vom 3. bis 10. Juli 2018 soll unsere Gemeindefahrt ins Herz des Baltikums - nach Lettland - führen. Wer schon einmal dieses großartige Land mit seinen  Leuten besucht hat, wird gerne zurückkehren. Wer noch nicht in Lettland gewesen ist, darf sich auf spannende und schöne Momente freuen. Es stehen für diese Reise 6 Einzelzimmer und 7 Doppelzimmer im Vier-Sterne-Hotel Astor Riga für uns zur Verfügung (Internetseite: www.astorrigahotel.lv). Die Einzelzimmer sind schon vergeben. Ein Doppelzimmer pro Nacht mit Frühstück kostet 80 Euro. Die Kosten für Flug und Hotel mit Frühstück werden sich auf ca. 800 Euro  belaufen. Eintrittsgelder, Busfahrten, Mittag- und Abendessen kommen noch hinzu. Die Altstadt Rigas ist fußläufig zu erreichen. Da es schon Anmeldungen gibt  und die Personenzahl auf 20 begrenzt sein wird, melden Sie sich bitte schnell verbindlich bei Pfarrer Markus Büttner schriftlich oder per E-Mail an. Eine Liste liegt im Kirchvorraum aus.



Kirchweihfest mit Rektor Stefan Süß (Guben) am 28. Januar
Am Sonntag, dem 28. Januar 2018, feiern wir unser Kirchweihfest. Vor 45 Jahren ist unsere Marienkirche geweiht worden. Das ist ein Anlass, Gott zu danken  und zu feiern. Daher wollen wir um 09.30 Uhr mit einer Beichtandacht beginnen und um 10.00 Uhr einen Festgottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls  begehen. In diesem Gottesdienst wird Pfarrer Stefan Süß, Rektor des Naemi-Wilke-Stifts in Guben, die Predigt halten. Im Anschluss sind alle  Gottesdienstbesucher zum Mittagessen eingeladen.
Rektor Süß wird dann gegen 13.00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Wo sich Himmel und Erde berühren - Diakonie ist Gottes Dienst am Menschen“ halten.  Hierbei wird er auch den Zusammenhang von Gottesdienst und Diakonie herausarbeiten. Es verspricht ein wirklich interessanter Vortrag zu werden. Wie sich  Diakonie in einer großen Einrichtung, wie dem Naemi-Wilke-Stift verwirklicht und ausgestaltet, wird er uns in einem Film über das Stift nahebringen. Kaffee und  Kuchen im Anschluss an die Aussprache und zum Abschluss dieses Festtages die Feier der Vesper in der Marienkirche runden unser Kirchweihjubiläum ab.
Damit dieser Tag gelingen kann, brauchen wir wieder Ihre Mithilfe bei der Planung, Durchführung und Nacharbeit. Bitte beachten Sie freundlich die  ausliegenden Listen und fühlen sich bei den Ansagen am Sonntag herzlich angesprochen. Vielen Dank!



Nächster Termin des Veranstaltungsteams
Das Veranstaltungsteam trifft sich am 29.01.2018 um 18.00 Uhr im Gemeindesaal.



Herzliche Einladung zum Kindertreff mit neuem Thema und neuer altersgerechter Struktur
Am Samstag, dem 3. Februar 2018, kommt in diesem Jahr zum ersten Mal unser Kindertreff St. Marienkäfer zusammen. Wir beginnen um 10.00 Uhr mit einer  Andacht in der Kirche, hören eine biblische Geschichte und schließen den Tag mit einer Andacht gegen 14.50 Uhr, damit die Kinder um 15.00 Uhr wieder  abgeholt werden können.
Wir haben uns eine neue Struktur überlegt und hoffen, dass viele Kinder, Groß und Klein, mit dabei sein können. So sollen beispielsweise jüngere und ältere  Kinder zwar zu den Andachten und zum Mittagessen zusammen kommen, aber doch die biblische Geschichte altersgemäß getrennt hören und auch für sich in  ihren Gruppen Zeit zum altersgerechten Spielen, Basteln, Toben, Erzählen haben.
Damit die Küche planen kann, bitten wir in jedem Fall um eine kurze Rückmeldung unter der Mailadresse: st.marienkaefer@lutherisch.de.
Das St. Marienkäfer-Team mit Pfarrer Markus Büttner freut sich auf euch!



St. Marien digital
Interesse an unserem Pfarrbrief als E-Book?
Schreiben Sie an: pfarrbrief@lutherisch.de